Zitronenhühnchen mit geröstetem Taro
Portionen Vorbereitung
2Portionen 15
Kochzeit
50-55
Portionen Vorbereitung
2Portionen 15
Kochzeit
50-55
Zutaten
Für den Taro:
Für das Zitronenhähnchen:
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Zunächst die Marinade für die Hähnchenbrust vorbereiten; hierzu Salz, Pfeffer, Paprika, Oregano, Kreuzkümmel und Olivenöl in einer kleinen Schüssel gut vermischen.
  3. Anschließend die Zitrone gründlich waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Nun die Marinade gleichmäßig auf den Filets verteilen, diese in eine Auflaufform (Emaille oder Glas) geben und mit den Zitronenscheiben belegen.
  5. Die Hähnchenbrustfilets für 50 bis 55 Minuten im Ofen garen.
  6. Währenddessen die Taro-Knollen schälen und zwei Mal mit frischem Wasser abkochen.
  7. Nun die Knollen in mundgerechte Würfel schneiden.
  8. Anschließend in einem Dampfkorb etwa 5 bis 10 Minuten garen, bis die Knollen so weich sind wie nicht ganz gekochte Kartoffeln.
  9. Das geschmolzene Kokosöl über die Taro-Würfel geben sowie Pfeffer, Salz und Rosmarin über die Taro-Würfel geben.
  10. Die Taro-Würfel für 10 bis 15 Minuten vor Ende der Garzeit der Filets in den Ofen geben; dazu die Hähnchenbrustfilets eine Stufe tiefer stellen und das Blech mit den Taro-Würfeln über das Hühnchen in den Ofen schieben und alle 3 bis 5 Minuten die Würfel wenden, bis sie braun sind.
  11. Zum Servieren die Filets und die Taro-Würfel auf zwei Teller verteilen und mit Petersilie garnieren.