facebook_pixel
 
Vanille-Himbeer-Makronen

Vanille-Himbeer-Makronen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Vorbereitung
10 Minuten
Kochzeit
50 Minuten
Ergibt
20 Makronen
Schwierigkeit

Du hast mal wieder Lust auf eine kleine Nascherei? Dann sind die fruchtig, süßen Vanille-Himbeer-Makronen genau das Richtige!

Bevor du dich allerdings in die Küche begibst, noch ein paar interessante Fakten zur Vanille oder auch „Nektar der Götter„, wie die Azteken das Gewürz nannten. Was viele nicht wissen, die Vanille gehört zur Familie der Orchideen und kommt ursprünglich aus Mexiko, wo auch heute noch die hochwertigste und beste Vanille herkommt.

Entdeckt wurde die Vanille vom Volk der Totonaken, die die Schote als Aphrodisiakum und Allheilmittel einsetzten. Vanille ist auch bei uns nicht nur in der heimischen Küche als Gewürz zu finden, sondern wird auch von der Industrie für Parfüm, Kosmetikartikel und Arzneien verwendet. Selbst für die Aromatherapie wird Vanille eingesetzt und soll mit seinem Aroma die Nerven beruhigen. Wer einen gereizten Magen hat, sollte einige Tropfen Vanilleextrakt in seine Tasse Tee oder Mineralwasser geben.

Und noch einen kleinen Tipp für dich als Küchenchef:

Vanille kann zur Neutralisierung von zu scharfen oder sauren Speisen verwendet werden.

Vanille-Himbeer-Makronen
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
20 Makronen 10
Kochzeit
50
Portionen Vorbereitung
20 Makronen 10
Kochzeit
50
Vanille-Himbeer-Makronen
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
20 Makronen 10
Kochzeit
50
Portionen Vorbereitung
20 Makronen 10
Kochzeit
50
Zutaten
Portionen: Makronen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 90 °C vorheizen.
  2. Den Honig, Kokosöl, Vanille in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  3. Das Mandelmehl und die Kokosraspeln hinzufügen und alle Zutaten am besten mit den Händen gut mischen.
  4. Die Himbeeren hinzufügen und gut mit der Makronen-Masse mischen.
  5. Mit den Händen oder mit einem Löffel nun die Makronen formen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
  6. Die Makronen für 50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Außen sollten sie trocken sein und innen weich sein.
Dieses Rezept teilen
 

Das Rezept

Zutat

Anleitung

  1. Den Ofen auf 90 °C vorheizen.
  2. Den Honig, Kokosöl, Vanille in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  3. Das Mandelmehl und die Kokosraspeln hinzufügen und alle Zutaten am besten mit den Händen gut mischen.
  4. Die Himbeeren hinzufügen und gut mit der Makronen-Masse mischen.
  5. Mit den Händen oder mit einem Löffel nun die Makronen formen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
  6. Die Makronen für 50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Außen sollten sie trocken sein und innen weich sein.

Du willst mehr Vitalität, Energie & Fokus im Alltag?


Trage dich ein & sicher dir jetzt 10 leckere & einfache Paleo-Frühstücksrezepte.

Avatar
Über den Autor
Iris ist im beruflichen Leben IT-Prüferin in der Wirtschaftsprüfung. Sie liebt das Kochen und Sport. Beides ist für sie der ideale Ausgleich zu ihrem oft stressigen Berufsleben. Ganz besonders als Mutter einer kleinen Tochter ist ihr gesunde Ernährung und natürliche Bewegung wichtig. Mit Paleolifestyle.de möchte sie auch dir zu einem gesünderen, fitteren und noch erfüllenderen Leben verhelfen - ganz nach dem Motto: "Paleo is not a diet, it's a lifestyle."
3 bemerkungen  |   Kommentare zu oder Hallo sagen Iris

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Die Rezepte hier sind einfach klasse! SUPER 😉
    Statt Mandelmehl kann ich vermutlich auch einfach Kokosmehl verwenden? Wahrscheinlich etwas weniger, da Kokosmehl sehr viel Flüssigkeit braucht, oder?

    Danke schon einmal!

    LG,
    Miriam

    • Hi Miriam,
      entschuldige für die verspätete Antwort.
      Kokosmehl kannst du auch verwenden. Du solltest dann nur etwas mehr Flüssigkeit hinzufügen, sonst wird die rohe Teigmasse sehr klumpig.

      Liebe Grüße,
      Mia