Sind Kartoffeln paleo?

  Grauzone  

Kartoffeln sind umstritten bei den Paleolanern, da man sie aufgrund der Blausäure nicht roh essen kann. Kocht man die Kartoffeln jedoch, so geht dieser toxische Effekt verloren. Isst man die Kartoffeln in Kombination mit einer ganzen Mahlzeit, so stellen auch die Auswirkungen der Kohlenhydrate keine Probleme dar. Die Schale sollte entfernt werden, da sich darin die Pflanzentoxine befinden, mit denen sich die Pflanze gegen Fressfeinde wehrt. Diese können auch auf unseren Darm entzündlich wirken.

Leute mit Histaminintoleranz sollten mit Kartoffeln vorsichtig sein, da diese Nachtschattengewächse sind. Generell sollte jeder persönlich schauen, wie er auf Kartoffeln, wie bei jedem Paleo Lebensmittel in der Grauzone, reagiert.

Als bekannte Kohlenhydratquellen empfehlen wir:

  • Süßkartoffeln
  • Kürbis
  • Pastinaken
  • Rote Beete
  • Möhren

Wenn du in den Asia Laden gehst, dann hole dir:

  • Taro
  • Cassava
  • Kochbananen
  • Yams

Du willst mehr Vitalität, Energie & Fokus im Alltag?


Trage dich ein & sicher dir jetzt 10 leckere & einfache Paleo-Frühstücksrezepte.