Ist Soja paleo?

  nein  

Soja ist eine Hülsenfrucht und daher nicht paleo. Gerade bei Vegetariern und Veganern sind Hülsenfrüchte oft beliebt, da sie einen vermeintlich hohen Eiweißgehalt besitzen. Das Problem an Hülsenfrüchten liegt jedoch darin, dass sie ähnliche Eigenschaften wie Getreide aufweisen. So beinhalten auch sie Toxine, die u.a. Entzündungen und deiner Gesundheit schaden können.

Soja erfuhr zum Beispiel erst dann einen großen Hype, als es für die Kornproduktion genutzt wurde.
Es hat nämlich die Eigenschaft, für die Fruchtbarkeit wichtigen Stickstoff in den Boden zu führen. Um den Kornertrag in der Landwirtschaft zu steigern, wurde auf dem Feld erst Soja und danach erst Korn angebaut. Soweit, so gut. Ein paar “gewiefte Köpfe” der Nahrungsmittel- und Marketingindustrie fanden jedoch einen Weg, die vorerst “wertlosen” Sojapflanzen im Anschluss zu Fett und Tofu zu verarbeiten. Ja, du liest richtig. Soja ist im weitesten Sinne ein “Abfallprodukt” der Industrie.

Werden Hülsenfrüchte nach traditionellen Verfahren hergestellt und lange eingeweicht, gekeimt, fermentiert und stark verarbeitet, dann können dir toxischen Wirkungen minimiert werden. Leider ist dies aber bei industriellen Produkten nicht der Fall.

 

Du willst mehr Vitalität, Energie & Fokus im Alltag?


Trage dich ein & sicher dir jetzt 10 leckere & einfache Paleo-Frühstücksrezepte.