Kokosöl

KokosölKokosöl ist eines der natürlichsten Öle, die uns Menschen zur Verfügung stehen. So besteht die reife Kokosnuss zu etwa 35 Prozent aus Kokosöl und kann – einmal geöffnet – sehr leicht in größeren Mengen ohne maschinelle Verarbeitung gegessen werden.

Kokosnüsse stellen für die Völker der Südsee ein Grundnahrungsmittel dar, mit dem sie über Jahrtausende hinweg leistungsfähig und gesund blieben, ohne sich je über Diabetes, Cholesterin, Herzinfarkte oder Schlaganfälle Gedanken machen zu müssen.

Kokosöl besteht zu über 90 % aus gesättigten Fettsäuren und hiervon sind über 50 % mittelkettige Fettsäuren. Diese sind sehr leicht verdaulich. So können sie ohne die Mitarbeit der Gallensäuren verdaut werden. Zudem sind sie wasserlöslich und gelangen daher ohne Umschweife über die Blutbahn in die Leber. Dort werden sie vom Körper zur Energiegewinnung genutzt und werden weniger in Fettdepots eingelagert. Zusätzlich liefern mittelkettige Fettsäuren eine Kalorie weniger pro Gramm als andere Fettsäuren.

Kokosöl ist aufgrund seines hohen Oxidationspunkts zum Anbraten bestens geeignet.

Du willst mehr Energie im Alltag?


Dann trage jetzt Deine E-mail ein lerne die in einem 7-teiligen Kurs die Tricks und Kniffe dafür kennen!

 

Kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte!

Sicher dir jetzt den kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte.

[Wir mögen Spam genau so wenig wie du]