facebook_pixel
 
Süßkartoffel-Pfanne mit Apfel und Speck

Süßkartoffel-Pfanne mit Apfel und Speck

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Vorbereitung
10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Ergibt
2-3 Portionen

Es gibt gute Gründe mehr Süßkartoffeln zu essen! Dazu zählt nicht nur der Geschmack dieses mit Nähr- und Vitalstoffen prall gefüllten Gemüses. Die Süßkartoffel lässt sich auch in unzähligen Varianten zubereiten.

Dieses Rezept für eine köstliche Süßkartoffel-Pfanne mit Apfel und Speck ist genau richtig für einen guten Start in den Tag!

Zusammen mit einem Ei oder auch die Süßkartoffel-Pfanne allein ist ein köstliches Frühstück, das dich mit stärkehaltigen Kohlenhydraten und gesunden Fetten bis zum Mittagessen sättigt.

Ich mag vor allem die unterschiedlichen Aromen des Gerichts. Die Süße der Kartoffeln, die Säure des Apfels und der salzige Speck ergeben eine leckere Kombination, die durch Zimt noch abgerundet wird.

Viel Spaß beim Nachkochen und vor allem lass dir die Süßkartoffel-Pfanne schmecken!

[ois skin=“4″]

Süßkartoffel-Pfanne mit Apfel und Speck
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
2-3 Portionen 10
Kochzeit
25
Portionen Vorbereitung
2-3 Portionen 10
Kochzeit
25
Süßkartoffel-Pfanne mit Apfel und Speck
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
2-3 Portionen 10
Kochzeit
25
Portionen Vorbereitung
2-3 Portionen 10
Kochzeit
25
Zutaten
  • Speck 175 g , gewürfelt
  • Zwiebel 1 kleine , fein gehackt
  • Apfel 1 großer (oder 2 kleine Äpfel), in Würfel geschnitten
  • Zimt 1 TL
  • Kokosöl 1-2 EL
  • Süßkartoffel 1 große , geschält und in Würfel geschnitten
  • Salbei 1 EL frischer , fein gehackt (oder 1 TL getrockneter )
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zunächst den Speck in Würfel schneiden sowie die Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Anschließend den Apfel waschen und die Süßkartoffel schälen sowie beides würfeln.
  3. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze den Speck 3-5 Minuten, oder bis er knusprig ist, braten.
  4. Anschließend den Speck mit einem Löffel aus der Pfanne nehmen und in der selben Pfanne im Fett des Specks die Zwiebel, Apfelwürfel und Zimt etwa 7 Minuten garen oder bis die Apfelwürfel weich sind.
  5. In der Zwischenzeit den Salbei hacken.
  6. Die Zwiebel und die Apfelwürfel aus der Pfanne nehmen, zum Speck geben und beiseite stellen.
  7. Nun 1-2 EL Kokosöl in der Pfanne erhitzen, die Süßkartoffelwürfel hinzufügen und bei mittlerer Hitze unter regelmäßigem Schwenken etwa 10 Minuten garen bis alle Seiten gebräunt sind und die Würfel weich sind.
  8. Nun den Speck, Zwiebel und Apfel zurück zu den Kartoffeln in die Pfanne geben und schwenken bis die Zutaten gut vermischt sind.
  9. Zum Schluss den Salbei hinzugeben und unterrühren.
Dieses Rezept teilen
 

Das Rezept

Zutat

  • Speck  175 g , gewürfelt
  • Zwiebel  1 kleine , fein gehackt
  • Apfel  1 großer (oder 2 kleine Äpfel), in Würfel geschnitten
  • Zimt  1 TL
  • Kokosöl  1-2 EL
  • Süßkartoffel  1 große , geschält und in Würfel geschnitten
  • Salbei  1 EL frischer , fein gehackt (oder 1 TL getrockneter )

Anleitung

  1. Zunächst den Speck in Würfel schneiden sowie die Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Anschließend den Apfel waschen und die Süßkartoffel schälen sowie beides würfeln.
  3. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze den Speck 3-5 Minuten, oder bis er knusprig ist, braten.
  4. Anschließend den Speck mit einem Löffel aus der Pfanne nehmen und in der selben Pfanne im Fett des Specks die Zwiebel, Apfelwürfel und Zimt etwa 7 Minuten garen oder bis die Apfelwürfel weich sind.
  5. In der Zwischenzeit den Salbei hacken.
  6. Die Zwiebel und die Apfelwürfel aus der Pfanne nehmen, zum Speck geben und beiseite stellen.
  7. Nun 1-2 EL Kokosöl in der Pfanne erhitzen, die Süßkartoffelwürfel hinzufügen und bei mittlerer Hitze unter regelmäßigem Schwenken etwa 10 Minuten garen bis alle Seiten gebräunt sind und die Würfel weich sind.
  8. Nun den Speck, Zwiebel und Apfel zurück zu den Kartoffeln in die Pfanne geben und schwenken bis die Zutaten gut vermischt sind.
  9. Zum Schluss den Salbei hinzugeben und unterrühren.

Du willst mehr Energie im Alltag?


Dann trage jetzt Deine E-mail ein lerne die in einem 7-teiligen Kurs die Tricks und Kniffe dafür kennen!

Über den Autor
Iris ist im beruflichen Leben IT-Prüferin in der Wirtschaftsprüfung. Sie liebt das Kochen und Sport. Beides ist für sie der ideale Ausgleich zu ihrem oft stressigen Berufsleben. Ganz besonders als Mutter einer kleinen Tochter ist ihr gesunde Ernährung und natürliche Bewegung wichtig. Mit Paleolifestyle.de möchte sie auch dir zu einem gesünderen, fitteren und noch erfüllenderen Leben verhelfen - ganz nach dem Motto: "Paleo is not a diet, it's a lifestyle."
3 bemerkungen  |   Kommentare zu oder Hallo sagen Iris

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte!

Sicher dir jetzt den kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte.

[Wir mögen Spam genau so wenig wie du]