facebook_pixel
 
Paleovegane Lebkuchen

Paleovegane Lebkuchen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 3.25
Sie:
Vorbereitung
15 Minuten
Kochzeit
6-8 Minuten
Ergibt
10-12 Stück

Wer liebt den Duft von frisch gebackenen Lebkuchen nicht? Ich kann mich der Kombination von intensivem Kakao, nussigem Cashewmus & natürlich Lebkuchengewürzen nicht entziehen & werde definitiv auch nach Weihnachten das ein oder andere Mal diese Lebkuchen backen. Die Winterzeit eignet sich hervorragend dazu, dem Körper innerlich einzuheizen: Zimt, Anis, Nelken, Kardamom & Koriander wärmen & stärken die Verdauung.
Es gibt qualitativ hochwertige & auch sehr leckere bereits fertige Lebkuchengewürze zu kaufen, meist werde ich hier im Bioladen fündig. Du kannst dir aber auch deine ganz eigene Mischung selber zubereiten & je nach Geschmack z.B. noch Ingwer hinzugeben oder – bist du kein großer Fan davon – die Koriandersaat weglassen.

Mein Tipp: Fülle die Lebkuchen vorm Backen mit Kirsch- oder Hagebuttenmarmelade. Dafür wie im Rezept beschrieben eine Kugel rollen, eine kleine Mulde hineindrücken & ungefähr einen halben bis ganzen Teelöffel Marmelade hineingeben, je nachdem, wie groß deine Lebkuchen werden. Die Kugel mit Teig komplett „verschließen“ & anschließend backen.

Paleovegane Lebkuchen
Stimmen: 4
Bewertung: 3.25
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
10-12 Stück 15 Minuten
Kochzeit
6-8 Minuten
Portionen Vorbereitung
10-12 Stück 15 Minuten
Kochzeit
6-8 Minuten
Paleovegane Lebkuchen
Stimmen: 4
Bewertung: 3.25
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
10-12 Stück 15 Minuten
Kochzeit
6-8 Minuten
Portionen Vorbereitung
10-12 Stück 15 Minuten
Kochzeit
6-8 Minuten
Zutaten
Portionen: Stück
Einheiten:
Anleitungen
  1. In einem Topf auf dem Herd Kokosöl schmelzen. Kakao & Kokosblütenzucker dazugeben & mit einer Gabel sehr gut vermischen.
  2. Alle restlichen Zutaten hinzufügen & zu einem klümpchenfreien Teig vermengen.
  3. Den Teig zum Durchziehen bestenfalls über Nacht kühlstellen.
  4. Am nächsten Tag den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen & ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den gekühlten Teig nochmals gut durchkneten & mit den Händen zu kleinen, ungefähr walnussgroßen Kugeln formen.
  5. Die Kugeln mit etwas Abstand auf dem Backblech verteilen & leicht flachdrücken. Die Lebkuchen sollten noch mind. 2cm dick sein.
  6. Die Lebkuchen je nach Power des Ofens ca. 6-8 Minuten backen. Sie müssen sich beim Herausnehmen unbedingt noch weich anfühlen - beim Abkühlen härten sich nach & bleiben innen schön soft.
  7. Die Lebkuchen schmecken frisch am besten. Ich toppe meine am liebsten lauwarm mit einem Löffel Nussmus sowie extra Zimt & Kakaopulver.
Dieses Rezept teilen
 

Das Rezept

Zutat

Ergibt: Stück
Einheiten:

Anleitung

  1. In einem Topf auf dem Herd Kokosöl schmelzen. Kakao & Kokosblütenzucker dazugeben & mit einer Gabel sehr gut vermischen.
  2. Alle restlichen Zutaten hinzufügen & zu einem klümpchenfreien Teig vermengen.
  3. Den Teig zum Durchziehen bestenfalls über Nacht kühlstellen.
  4. Am nächsten Tag den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen & ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den gekühlten Teig nochmals gut durchkneten & mit den Händen zu kleinen, ungefähr walnussgroßen Kugeln formen.
  5. Die Kugeln mit etwas Abstand auf dem Backblech verteilen & leicht flachdrücken. Die Lebkuchen sollten noch mind. 2cm dick sein.
  6. Die Lebkuchen je nach Power des Ofens ca. 6-8 Minuten backen. Sie müssen sich beim Herausnehmen unbedingt noch weich anfühlen - beim Abkühlen härten sich nach & bleiben innen schön soft.
  7. Die Lebkuchen schmecken frisch am besten. Ich toppe meine am liebsten lauwarm mit einem Löffel Nussmus sowie extra Zimt & Kakaopulver.

Du willst mehr Energie im Alltag?


Dann trage jetzt Deine E-mail ein lerne die in einem 7-teiligen Kurs die Tricks und Kniffe dafür kennen!

Marie Löffler
Über den Autor
Paleo Food Designerin, bloggt, kocht & bäckt auf Paleo Lifestyle & ihrem Blog "Sweet Paleo Treats". Sie gibt Workshops in glutenfreiem, veganem Backen & betreut deutschlandweit Health & Food Projekte.
2 bemerkungen  |   Kommentare zu oder Hallo sagen Marie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Das sind die besten, fluffigsten paleokonformen „Kekse“ die ich seit 3 Jahren Paleo gegessen habe! Danke für das Rezept, sie sind laufwarm himmlisch!

 

Kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte!

Sicher dir jetzt den kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte.

[Wir mögen Spam genau so wenig wie du]