Paleo Spaghetti Bolognese
Portionen Vorbereitung
4Portionen 10
Kochzeit
130
Portionen Vorbereitung
4Portionen 10
Kochzeit
130
Zutaten
Zucchini-Nudeln:
Sauce:
Anleitungen
  1. Zunächst die Zwiebel, Karotte, Staudensellerie, Hühnerleber und Pancetta in feine Würfel hacken.
  2. Nun in einer hohen Pfanne oder einem flachen Topf die Butter oder Ghee zum Schmelzen bringen und das Gemüse darin bei mittlerer Hitze glasig andünsten, dazu das Tomatenmark einrühren und mitbraten.
  3. Nach etwa fünf Minuten die Leber und den Pancetta dazugeben und ebenfalls mitbraten.
  4. Nach weiteren drei Minuten das Hackfleisch in die Pfanne geben und die Hitze erhöhen; so lange braten, bis die rote Farbe verschwunden ist.
  5. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Flüssigkeit um etwa zwei Drittel reduzieren.
  6. Anschließend die passierten Tomaten und das Wasser dazu geben sowie die mit der Knoblauchpresse zerkleinerte Knoblauchzehe in die Sauce geben und diese mindestens 2 Stunden köcheln lassen.
  7. Sobald die Masse dick und sämig wird, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat sowie optional frischem Basilikum, getrocknetem Oregano und Thymian abschmecken.
  8. Für die „Nudeln“ die Zucchinis je nach Belieben waschen oder schälen und mit einem Spiralschneider oder Sparschäler zu Spaghetti verarbeiten.
  9. Anschließend die Zucchini-Nudeln in eine große Schüssel geben und mit Meersalz besprinkeln und für etwa eine halbe Stunde beiseite stellen.
  10. Ist die Flüssigkeit aus den Nudeln entwichen, diese aus der Schüssel nehmen und mit einem Küchentuch bzw. Küchenpapier abtupfen, sodass sie nicht mehr feucht sind.
  11. Nun in einer Pfanne bei mittlerer Hitze die Zucchini-Nudeln sautieren und dabei häufig umrühren bis die Nudeln „al dente“ sind. Bei Bedarf in Kokosöl sautieren.