Paleo Herzgulasch im Schnellkochtopf

Paleo Herzgulasch im Schnellkochtopf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 3.5
Sie:
Vorbereitung
10 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Ergibt
4 Portionen

Eines meiner liebsten Rezepte für Innereien ist dieses leckere Paleo Herzgulasch zubereitet im Schnellkochtopf.

Das Rinderherz enthält sehr viele hochwertige Inhaltsstoffe und gehört zur Paleo-Ernährung einfach dazu.

Das Rinderherz besteht zu einem großen Teil aus Muskelfleisch und schmeckt damit auch ganz anders als andere Innereien wie Niere oder Leber, die ihre ganz eigene Geschmacksrichtung haben.

Wer sich an Innerereien nicht so ganz heranwagt, der sollte mit Rinderherz anfangen. Es ist würzig und erinnert geschmacklich an Wild. Das Rinderherz ist reich an Magnesium und Vitamin E. Rinderherz enthält außerdem viel Eisen. Rinderherz schmeckt gedünstet, kurz angebraten, gegrillt und als Ragout oder eben als Gulasch.

Tipp für die Zubereitung:

Das Herz sollte kühl gelagert werden und umgehend verbraucht werden. Aus Geschmacksgründen solltest du das Rinderherz vor der Verwendung von Adern und Fett, das überschüssig ist, befreien. Anschließend müssen die restlichen Teile des Rinderherz für mindestens eine Stunde gewässert werden, damit überschüssiges Blut und Gewebeteile entfernt werden. Diese würden ansonsten den Geschmack negativ beeinflussen.

Die Zubereitung des Gulasch im Schnellkochtopf ist trotz und wegen der Geschwindigkeit sowie dem höheren Druck im dicht geschlossenen Topf schonender, nährstoffreicher und wie ich finde auch geschmacksintensiver als das Kochen in einem herkömmlichen Topf.

Ich habe Zuhause den Schnellkochtopf von Fissler und bin damit sehr zufrieden. Die Investition lohnt sich vor allem, wenn es eben beim Kochen öfter mal schnell gehen soll.

Paleo Herzgulasch im Schnellkochtopf
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 3.5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10
Kochzeit
20
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10
Kochzeit
20
Paleo Herzgulasch im Schnellkochtopf
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 3.5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10
Kochzeit
20
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10
Kochzeit
20
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zunächst das Gemüse schneiden. Hierzu die Süßkartoffel, Karotten und Pastinak schälen, Süßkartoffel in Würfel schneiden und Karotten sowie die Pastinak in Scheiben schneiden.
  2. Als nächstes die Zucchini und die Champignons waschen, Zucchini würfeln und Champignons je nach Größe evtl. halbieren.
  3. Anschließend die Zwiebel schälen und fein würfeln sowie den Knoblauch schälen und fein hacken.
  4. Im Schnellkochtopf etwas Ghee schmelzen und das Rinderherz darin kurz anbraten, Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und sautieren.
  5. Nun das Gemüse und die passierten Tomaten und die Gewürze sowie Kräuter hinzugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  6. Sicherstellen, dass genügend Flüssigkeit vorhanden ist und evtl. etwas Brühe zugießen.
  7. Den Schnellkochtopf verschließen und auf Stufe 2 etwa 15-20 Minuten garen lassen.
Dieses Rezept teilen
 

Das Rezept

Zutat

Anleitung

  1. Zunächst das Gemüse schneiden. Hierzu die Süßkartoffel, Karotten und Pastinak schälen, Süßkartoffel in Würfel schneiden und Karotten sowie die Pastinak in Scheiben schneiden.
  2. Als nächstes die Zucchini und die Champignons waschen, Zucchini würfeln und Champignons je nach Größe evtl. halbieren.
  3. Anschließend die Zwiebel schälen und fein würfeln sowie den Knoblauch schälen und fein hacken.
  4. Im Schnellkochtopf etwas Ghee schmelzen und das Rinderherz darin kurz anbraten, Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und sautieren.
  5. Nun das Gemüse und die passierten Tomaten und die Gewürze sowie Kräuter hinzugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  6. Sicherstellen, dass genügend Flüssigkeit vorhanden ist und evtl. etwas Brühe zugießen.
  7. Den Schnellkochtopf verschließen und auf Stufe 2 etwa 15-20 Minuten garen lassen.

Du wilst Deine Energie steigern?


Dann trade jetzt Deine E-mail ein lerne die 5 Lebensmittel kennen, die Dir massenhaft Energie liefern und messerscharfen Fokus geben.

Über den Autor
Iris ist im beruflichen Leben IT-Prüferin in der Wirtschaftsprüfung. Sie liebt das Kochen und Sport. Beides ist für sie der ideale Ausgleich zu ihrem oft stressigen Berufsleben. Ganz besonders als Mutter einer kleinen Tochter ist ihr gesunde Ernährung und natürliche Bewegung wichtig. Mit Paleolifestyle.de möchte sie auch dir zu einem gesünderen, fitteren und noch erfüllenderen Leben verhelfen - ganz nach dem Motto: "Paleo is not a diet, it's a lifestyle."
2 bemerkungen  |   Kommentare zu oder Hallo sagen Iris

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Hallo!
    Nur weiter so mit deinen Rezepten um uns auch eine vollständige Ernährung mit unüblicheren Teilen vom Tier näher zu bringen. Ich persönlich begrüße sowas Alternativen aufgeboten zu bekommen. Auch wenn ich mich vor der Zubereitung solcher „kompliziert“ klingenden Dingen bei mir muss es immer schnell gehen mit guten Zutaten. 🙂 Werd mich aber schlau machen ob ich von meinem Schweinemenschen (freilandschwein) auch Herz haben kann da mich der Geschmack doch sehr interessieren würde. Danke für die Anleitung. 😉 glg