Paleo Bananenkuchen

Paleo Bananenkuchen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 5
Bewertung: 4.2
Sie:
Vorbereitung
10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Ergibt
12 Stücke

Dieser Paleo Bananenkuchen hat einen lockeren und saftigen Teig und schmeckt umso besser, desto reifer die von dir verwendeten Bananen sind.

Außerdem eignet sich das Rezept auch ideal für Muffins oder als Grundrezept, dass sich leicht durch die Hinzugabe von beispielsweise Hasel-, Wal- oder Pekanüssen, einer Schokoglasur oder Schokoraspeln, mehr Vanille- oder Zimtaroma und in vielen weiteren Varianten zubereiten und abwandeln lässt. Deiner Fantasie sind quasi keine Grenzen gesetzt.

Und eines ist sicher: Der Paleo Bananenkuchen gelingt garantiert! Dazu musst du kein Bäckermeister sein.

Paleo Bananenkuchen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 5
Bewertung: 4.2
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
12 Stücke 10
Kochzeit
25
Portionen Vorbereitung
12 Stücke 10
Kochzeit
25
Paleo Bananenkuchen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 5
Bewertung: 4.2
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
12 Stücke 10
Kochzeit
25
Portionen Vorbereitung
12 Stücke 10
Kochzeit
25
Zutaten
Für die Kokosnuss-Sahne:
Portionen: Stücke
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und eine 26er Backform mit etwas Kokosöl einfetten.
  2. Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in eine große Rührschüssel geben und mit dem Handmixer zu einem Teig verarbeiten.
  3. Den Teig in die Backform geben und für 25 bis 30 Minuten backen.
  4. Vor dem Servieren abkühlen lassen.
  5. Für die Kokosnuss-Sahne die Creme auf die Oberseite der Dose herauslöffeln und in einen Mixbecher füllen.
  6. Nun etwas Ahornsirup hinzugeben und mit dem Handmixer zur Sahne verarbeiten bzw. steif schlagen.
  7. Den Kuchen mit Kokos-Sahne und Bananenscheiben servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Das Rezept

Zutat

Für die Kokosnuss-Sahne:

Anleitung

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und eine 26er Backform mit etwas Kokosöl einfetten.
  2. Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in eine große Rührschüssel geben und mit dem Handmixer zu einem Teig verarbeiten.
  3. Den Teig in die Backform geben und für 25 bis 30 Minuten backen.
  4. Vor dem Servieren abkühlen lassen.
  5. Für die Kokosnuss-Sahne die Creme auf die Oberseite der Dose herauslöffeln und in einen Mixbecher füllen.
  6. Nun etwas Ahornsirup hinzugeben und mit dem Handmixer zur Sahne verarbeiten bzw. steif schlagen.
  7. Den Kuchen mit Kokos-Sahne und Bananenscheiben servieren.

Du wilst Deine Energie steigern?


Dann trade jetzt Deine E-mail ein lerne die 5 Lebensmittel kennen, die Dir massenhaft Energie liefern und messerscharfen Fokus geben.

Über den Autor
Iris ist im beruflichen Leben IT-Prüferin in der Wirtschaftsprüfung. Sie liebt das Kochen und Sport. Beides ist für sie der ideale Ausgleich zu ihrem oft stressigen Berufsleben. Ganz besonders als Mutter einer kleinen Tochter ist ihr gesunde Ernährung und natürliche Bewegung wichtig. Mit Paleolifestyle.de möchte sie auch dir zu einem gesünderen, fitteren und noch erfüllenderen Leben verhelfen - ganz nach dem Motto: "Paleo is not a diet, it's a lifestyle."
1 kommentare  |   Kommentare zu oder Hallo sagen Iris

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Paleo Bananenkuchen – gluten- und zuckerfrei genießen » webindex24.ch - News aus dem Web - November 30, 2014

    […] Paleo Bananenkuchen – gluten- und zuckerfrei genießen […]