Kürbispfanne mit würzigen Hähnchenkeulen

Kürbispfanne mit würzigen Hähnchenkeulen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Vorbereitung
15 Minuten
Kochzeit
40 Minuten
Ergibt
2 Portionen

Suchst du nach einem köstlichen Kürbisgericht oder einem passenden Rezept für Halloween? Dann musst du unbedingt die süß-würzige Kürbispfanne probieren.

Die Kelten feierten bereits vor über 2000 Jahren Halloween. Bei ihnen war es zum Ende des Sommers ein großes Fest, da der 31. Oktober nach ihrem Kalender der letzte Tag des Jahres war. So verabschiedeten sie sich vom Sommer und gedachten den Seelen der Verstorbenen, von denen sie glaubten, dass sie in der Nacht zum 01. November als Geister auf die Erde zurückkehrten.

Die irischen Einwanderer in den USA pflegten dann ihre Bräuche in Erinnerung an ihre Heimat. Seit der 1990er Jahre verbreitete sich auch der Halloween-Boom hierzulande.

So ist Halloween mittlerweile auch in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Vor allem wohl nicht als Wirtschaftsfaktor. Denn an diesem keltischen Brauch verdient der deutsche Einzelhandel mit 200 Millionen Euro Umsatz recht kräftig.

Wir Paleolaner feiern Halloween dann mit einem Kürbisschmaus. In diesem Sinne wünsche ich einen guten Appetit!

Kürbispfanne mit würzigen Hähnchenkeulen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15
Kochzeit
40
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15
Kochzeit
40
Kürbispfanne mit würzigen Hähnchenkeulen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15
Kochzeit
40
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15
Kochzeit
40
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Hähnchenkeulen in die Marinade aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer geben und kalt stellen.
  2. Kürbis waschen, in Spalten schneiden und diese halbieren.
  3. Süßkartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden.
  4. Zwiebeln schälen und vierteln sowie Knoblauch schälen und andrücken.
  5. Ghee in einem Schmortopf erhitzen und die Hähnchenkeulen von beiden Seiten scharf anbraten und herausnehmen.
  6. Nun wieder etwas Ghee in den Topf geben und darin Zwiebeln, Knoblauch, Lorbeerblätter, die Hälfte des Thymian und Süßkartoffeln bei starker Hitze anbraten und mit Pfeffer würzen.
  7. Nun mit 250 ml Geflügelbrühe ablöschen und diese auf die Hälfte durch das Kochen reduzieren.
  8. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  9. Jetzt die Hähnchenkeulen und die restliche Geflügelbrühe in den Schmortopf geben und im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene für 20 Minuten garen.
  10. Danach die mit Salz und Pfeffer gewürzten Kürbisspalten in den Schmortopf zugeben und für weitere 20 Minuten garen lassen.
  11. In der Zwischenzeit die restlichen Thymianblätter abzupfen und fein hacken und die Trauben halbieren.
  12. Wenn das Essen gar ist, vor dem Servieren die Thymianstiele, Knoblauch und Lorbeerblätter entfernen sowie die Thymianblätter und die Trauben hinzugeben.
Dieses Rezept teilen
 

Das Rezept

Zutat

Anleitung

  1. Die Hähnchenkeulen in die Marinade aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer geben und kalt stellen.
  2. Kürbis waschen, in Spalten schneiden und diese halbieren.
  3. Süßkartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden.
  4. Zwiebeln schälen und vierteln sowie Knoblauch schälen und andrücken.
  5. Ghee in einem Schmortopf erhitzen und die Hähnchenkeulen von beiden Seiten scharf anbraten und herausnehmen.
  6. Nun wieder etwas Ghee in den Topf geben und darin Zwiebeln, Knoblauch, Lorbeerblätter, die Hälfte des Thymian und Süßkartoffeln bei starker Hitze anbraten und mit Pfeffer würzen.
  7. Nun mit 250 ml Geflügelbrühe ablöschen und diese auf die Hälfte durch das Kochen reduzieren.
  8. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  9. Jetzt die Hähnchenkeulen und die restliche Geflügelbrühe in den Schmortopf geben und im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene für 20 Minuten garen.
  10. Danach die mit Salz und Pfeffer gewürzten Kürbisspalten in den Schmortopf zugeben und für weitere 20 Minuten garen lassen.
  11. In der Zwischenzeit die restlichen Thymianblätter abzupfen und fein hacken und die Trauben halbieren.
  12. Wenn das Essen gar ist, vor dem Servieren die Thymianstiele, Knoblauch und Lorbeerblätter entfernen sowie die Thymianblätter und die Trauben hinzugeben.

Du willst mehr Energie im Alltag?


Dann trage jetzt Deine E-mail ein lerne die in einem 7-teiligen Kurs die Tricks und Kniffe dafür kennen!

Über den Autor
Iris ist im beruflichen Leben IT-Prüferin in der Wirtschaftsprüfung. Sie liebt das Kochen und Sport. Beides ist für sie der ideale Ausgleich zu ihrem oft stressigen Berufsleben. Ganz besonders als Mutter einer kleinen Tochter ist ihr gesunde Ernährung und natürliche Bewegung wichtig. Mit Paleolifestyle.de möchte sie auch dir zu einem gesünderen, fitteren und noch erfüllenderen Leben verhelfen - ganz nach dem Motto: "Paleo is not a diet, it's a lifestyle."
Noch keine Kommentare  |   Kommentare zu oder Hallo sagen Iris

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte!

Sicher dir jetzt den kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte.

[Wir mögen Spam genau so wenig wie du]