Kokos-Mandel-Punsch

Kokos-Mandel-Punsch

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Vorbereitung
5 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Ergibt
4 Portionen

Die Weihnachtszeit ist mit Sicherheit eine Paleo-feindliche Jahreszeit. Insbesondere auf den Weihnachtsmärkten oder beim familiären Advents-Kaffeekränzchen ist es schwer, all den Versuchungen zu widerstehen. Das beginnt schon bei den Getränken.

Daher habe ich heute für dich eine leckere Alternative zum Glühwein. Ich bin sicher, dass dir mein Kokos-Mandel-Punsch schmecken wird. Und die Zimt-Note des Punsches ist nicht nur lecker, sondern Zimt wirkt in der dunklen Jahreszeit auch noch stimmungsaufhellend.

Kokos-Mandel-Punsch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 5
Kochzeit
5
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 5
Kochzeit
5
Kokos-Mandel-Punsch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 5
Kochzeit
5
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 5
Kochzeit
5
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zunächst die Banane schälen und grob schneiden.
  2. Dann die Mandelblättchen und Kokosraspeln in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten.
  3. Die Mandel- und Kokosnussmilch in einem kleinen Topf erhitzen und mit Honig, Vanille und Zimt abschmecken.
  4. Die gerösteten Mandelblättchen und Kokosraspeln sowie die Banane zum Punsch hinzufügen, mit einem Mixstab pürieren und ein paar Minuten köcheln lassen.
Dieses Rezept teilen
 

Das Rezept

Zutat

Anleitung

  1. Zunächst die Banane schälen und grob schneiden.
  2. Dann die Mandelblättchen und Kokosraspeln in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten.
  3. Die Mandel- und Kokosnussmilch in einem kleinen Topf erhitzen und mit Honig, Vanille und Zimt abschmecken.
  4. Die gerösteten Mandelblättchen und Kokosraspeln sowie die Banane zum Punsch hinzufügen, mit einem Mixstab pürieren und ein paar Minuten köcheln lassen.

Du willst mehr Energie im Alltag?


Dann trage jetzt Deine E-mail ein lerne die in einem 7-teiligen Kurs die Tricks und Kniffe dafür kennen!

Über den Autor
Iris ist im beruflichen Leben IT-Prüferin in der Wirtschaftsprüfung. Sie liebt das Kochen und Sport. Beides ist für sie der ideale Ausgleich zu ihrem oft stressigen Berufsleben. Ganz besonders als Mutter einer kleinen Tochter ist ihr gesunde Ernährung und natürliche Bewegung wichtig. Mit Paleolifestyle.de möchte sie auch dir zu einem gesünderen, fitteren und noch erfüllenderen Leben verhelfen - ganz nach dem Motto: "Paleo is not a diet, it's a lifestyle."
2 bemerkungen  |   Kommentare zu oder Hallo sagen Iris

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Tolle Idee, habe es heute ausprobiert! Allerdings finde ich ihn sehr süß. Ich denke, ich werde nächstes Mal weniger Honig nehmen und/oder die Banane weglassen. Durch das Obst ist er bei mir auch etwas dickflüssig geworden, da hatte er mir vor Zugabe der Banane in der cremigeren Konsistenz besser gefallen 🙂 Jetzt habe ich eher eine Art Winterpudding, was aber auch eine tolle Kreation ist und pappsatt macht! (Ich habe die 100%-ige, cremige Kokosmilch aus der Dose genommen – es gibt ja auch noch solche Kokos-Drinks von Alpro, meintest du eher so was?)

    Schönen 2. Advent!

    • Hi,

      ich nehme die 100%-ige Kokosnussmilch von Aroy-D. Wenn der Punsch dennoch aufgrund der Banane zu dickflüssig ist, dann nehme ein wenig mehr Mandel- und/oder Kokosmilch, um die gewünschte Konsistenz zu erhalten. Der Punsch sollte auf jeden Fall heiß getrunken werden, also frisch nach dessen Zubereitung, damit er nicht so sehr andickt. Ansonsten zwischendurch umrühren.

      Liebe Grüße und auch dir einen schönen 2. Advent!

 

Kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte!

Sicher dir jetzt den kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte.

[Wir mögen Spam genau so wenig wie du]