Ingwer-Möhren-Sauerkraut (Weißkohlwoche #4)
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15
Kochzeit
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15
Kochzeit
Zutaten
Anleitungen
  1. Zunächst das Gemüse und den Apfel waschen und beim Weißkohl die äußeren Blätter entfernen.
  2. Den Weißkohl in sehr schmale Streifen schneiden oder raspeln, Möhren und Apfel raspeln sowie Ingwer in feine Würfel schneiden.
  3. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und salzen. Dabei 20 g pro Kg Gemüse verwenden.
  4. Das Gemüse gut mit dem Salz vermengen und eventuell 20 Minuten beiseite stellen, anschließend mit den Händen kneten, bis sich genügend Flüssigkeit gebildet hat.
  5. Nun das Gemüse schichtweise ins Einweckglas füllen. Dabei die jeweilige Schicht im Glas festdrücken, sodass die Flüssigkeit nach oben steigt und den Kohl bedeckt.
  6. Die restliche Flüssigkeit aus der Schüssel ins Glas geben und ggf. das Gemüse mit einem Kohlblatt bedecken, sodass es nicht über die Salzlake hinausragt.
  7. Nun das Einweckglas bei einer Raumtemperatur von 20 bis 22 °C aufbewahren, damit die erste Gärphase möglichst schnell einsetzt.
  8. Ab dem dritten Tag sollte die Temperatur für eine optimale Fermentation bei 15 bis 18 °C liegen.
  9. In der Regel ist die Milchsäuregärung nach 10 bis 20 Tagen beendet. Doch wie lange dein Sauerkraut benötigt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dabei benötigt Sauerkraut länger als anderes Gemüse. Nach 4-6 Wochen kannst du jedoch sicher sein, dass es „fertig“ ist und dann solltest du es an einen kühleren Ort lagern.
Rezept Hinweise