Kalte Gurken-Radieschen-Suppe

Kalte Gurken-Radieschen-Suppe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 12
Bewertung: 3.83
Sie:
Vorbereitung
15 Minuten
Kochzeit
- Minuten
Ergibt
4 Portionen
Schwierigkeit

Für die heißen Tage ist diese kalte Gurken-Radieschen-Suppe genau die richtige Köstlichkeit für den kleinen Hunger.

Ich persönlich finde Gurken vor allem im Sommer herrlich erfrischend. Ihr hoher Wassergehalt versorgt deinen Körper mit viel Flüssigkeit und daher haben Gurken gleichzeitig auch wenige Kalorien.

Daneben enthält die Gurke insbesondere Vitamine aus der B-Gruppe, aber auch Vitamin C und Vitamin E. Bei den Mineralstoffen ist die Gurke reich an Calcium, Zink, Eisen, Magnesium, Kalium und Phosphor.

Und da die Vitamine und Mineralstoffe in erster Linie in der Schale stecken, solltest du die Gurke auch vornehmlich mit Schale essen. Daher Gurken am besten unbehandelt kaufen.

Die Radieschen geben dem Gurken-Süppchen mit ihrem leichten scharfen Geschmack die richtige Note und sind zudem auch noch gesund. Denn das in den Radieschen enthaltene Senföl wirkt antibakteriell und kann so Magen-Darm-Verstimmungen entgegen wirken.

Und auch weitere Inhaltsstoffe sind in den kleinen roten Kugeln enthalten. Darunter beispielsweise die Mineralstoffe Kalium, Calcium und Eisen und die Vitamine A, B1, B2 und C.

In diesem Sinne tue nicht nur etwas für deine Gesundheit, sondern lass dich auch noch erfrischen und deinen Gaumen verwöhnen!

Kalte Gurken-Radieschen-Suppe
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 12
Bewertung: 3.83
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15
Kochzeit
-
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15
Kochzeit
-
Kalte Gurken-Radieschen-Suppe
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 12
Bewertung: 3.83
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15
Kochzeit
-
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15
Kochzeit
-
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zuerst die Gurken waschen, würfeln, in eine Schüssel geben, Salz hinzugeben und für etwa 10 Minuten ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Dillblättchen von den Stielen zupfen und grob hacken sowie die Radieschen halbieren.
  3. Anschließend die Gurkenwürfel, Radieschen, Kokosnussmilch, Dill, Weißweinessig und Olivenöl mit einem Pürierstab möglichst fein pürieren.
  4. Dann die Suppe mit Pfeffer und Salz abschmecken und ggf. bis zum Servieren kalt stellen und in diesem Fall noch einmal die Gurken-Suppe umrühren, da die vollfette Kokosmilch andicken kann.
Dieses Rezept teilen
 

Das Rezept

Zutat

Anleitung

  1. Zuerst die Gurken waschen, würfeln, in eine Schüssel geben, Salz hinzugeben und für etwa 10 Minuten ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Dillblättchen von den Stielen zupfen und grob hacken sowie die Radieschen halbieren.
  3. Anschließend die Gurkenwürfel, Radieschen, Kokosnussmilch, Dill, Weißweinessig und Olivenöl mit einem Pürierstab möglichst fein pürieren.
  4. Dann die Suppe mit Pfeffer und Salz abschmecken und ggf. bis zum Servieren kalt stellen und in diesem Fall noch einmal die Gurken-Suppe umrühren, da die vollfette Kokosmilch andicken kann.

Du willst mehr Energie im Alltag?


Dann trage jetzt Deine E-mail ein lerne die in einem 7-teiligen Kurs die Tricks und Kniffe dafür kennen!

Über den Autor
Iris ist im beruflichen Leben IT-Prüferin in der Wirtschaftsprüfung. Sie liebt das Kochen und Sport. Beides ist für sie der ideale Ausgleich zu ihrem oft stressigen Berufsleben. Ganz besonders als Mutter einer kleinen Tochter ist ihr gesunde Ernährung und natürliche Bewegung wichtig. Mit Paleolifestyle.de möchte sie auch dir zu einem gesünderen, fitteren und noch erfüllenderen Leben verhelfen - ganz nach dem Motto: "Paleo is not a diet, it's a lifestyle."
3 bemerkungen  |   Kommentare zu oder Hallo sagen Iris

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      • Hallo Petra,

        Quark gehört wie alle anderen Milchprodukte nicht zur Paleo-Ernährung. Die Nährstoffe in Milch, Quark & Co. kannst du auch über andere („paleo-konforme“) Lebensmittel aufnehmen. Das gilt beispielsweise auch für Kalzium. Wenn du dich näher mit der Thematik beschäftigen möchtest, dann empfehle ich dir folgenden Artikel

        Ich hoffe, dass deine Frage darauf abzielte.

        Liebe Grüße
        Iris

 

Kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte!

Sicher dir jetzt den kostenfreien Paleo Einsteiger Kurs + 10 Bonusrezepte.

[Wir mögen Spam genau so wenig wie du]