7 typische Vorurteile und was du sonst noch über Paleo wissen solltest

7 typische Vorurteile und was du sonst noch über Paleo wissen solltest

Paleo hilft dir ein gesundes und dynamisches Leben zu führen.

Mit all der Diskussion um die Paleo-Diät gibt es immer noch sehr viele Vorurteile und Klischees. Damit du weißt, worauf es ankommt, sage ich dir in diesem Artikel, was Paleo NICHT ist.

#1 Paleo ist keine Diät.

Zumindest nicht im klassischen Sinne. Paleo ist eine Ernährungsform.

Mit Paleo kannst du sehr gut abnehmen, aber das primäre Ziel ist, dir dein eigenes Verhalten bewusst zu machen und dir zu helfen, bessere Entscheidungen in Bezug auf deine Ernährung, Schlafrituale, Stressabbau und deine körperliche Bewegung zu treffen.

Paleo zielt damit auf eine langfristige Verbesserung deiner Gesundheit und deines Wohlbefindens ab.

Wenn du derzeit übergewichtig bist und dir neue gesunde Gewohnheiten aneignest, dann wirst du auch mit der Zeit abnehmen.

Dabei kann dir die Paleo-Lebensweise sicherlich behilflich sein. Doch darauf allein lässt sich Paleo nicht beschränken.

#2 Paleo ist kein Trend der Neuzeit!

Sich so zu ernähren wie die sogenannten “Steinzeitmenschen” wirft ein falsches Licht auf die Paleo-Diät und auf das, was Paleo überhaupt ist.

Die Medien greifen gerne das Schlagwort “Steinzeit” auf, um Schlagzeilen zu machen, online Shares & Likes zu bekommen und ihre journalistische Agenda (falsche Informationen zu verbreiten) durchzudrücken.

Das gesellschaftliche Bewusstsein für Paleo ist in den letzten Jahren gestiegen.

Paleo ist aber kein Trend, sondern ein gesunder Lifestyle, bei dem bewusste Entscheidungen für die eigene Ernährung, das Stressmanagement und die körperliche Bewegung getroffen werden – abgeleitet davon, wie wir in der Vergangenheit mit der Natur gelebt haben.

#3 Paleo ist nicht kompliziert.

Mit dieser Ernährungsform musst du keine Kalorien zählen oder mit einer Smartphone App deinen Grundumsatz berechnen.

Du brauchst keine Formel im Kopf haben, die dir sagt, ob du das saftige Steak jetzt essen darfst oder nicht.

Du musst lediglich lernen ursprüngliche und echte Lebensmittel zu dir zu nehmen und bewusst mehr auf deinen Körper achten.

#4 Paleo verbietet dir nicht Brot zu essen.

In der Schule haben wir alle Ernährungslehre gehabt. Wie haben die Ernährungspyramide auswendig gelernt. An der Basis waren Getreide, Brot und Nudeln.

Uns wurde erzählt, dass dies wichtige Nahrungsmittel sind…angeblich wegen den vielen Vitaminen und Mineralien.

Uns wurde verschwiegen, dass unser tägliches Brot uns als Gesellschaft krank macht.

Vitamine & Mineralien werden dem heutigen Brot nach der starken Verarbeitung wieder zugesetzt. Zusammen mit Unmengen an Zucker und diversen chemischen Stabilisatoren.

Was soll daran bitte gesund sein?

Paleo verbietet dir nicht Brot zu essen. Paleo macht dir jedoch bewusst, dass du Brot auch aus hochwertigen Zutaten selber herstellen kannst.

Dieses Paleo-Brot schadet deinem Körper nicht.

Noch besser: Paleo lehrt dich, statt Brot einfach „Real Food“ zu essen (das wäre Stufe 2), sodass du gar keine Lust mehr auf Brot hast.

#5 Paleo hat nichts einfach so gegen Milchprodukte.

Nach Paleo zu leben bedeutet, sich einige Dinge bewusst zu machen, die auch unangenehm sein können.

So sollten wir darüber nachdenken, welche Art von Tierhaltung wir unterstützen wollen.

Kühe die – eingepfercht in fensterlosen Ställen –  dicht aneinander gedrängt leben müssen, werden uns Menschen niemals nahrhafte Milch oder Milchprodukte geben können.

Wir müssen lernen, unsere Tiere artgerecht zu halten und zu füttern sowie mit Respekt zu behandeln, wenn wir einen gesundheitlichen Vorteil aus ihren Produkten ziehen wollen.

Die meisten Paleo-Anhänger verzichten für dieses Statement auch gerne auf Kuhmilch und deren Erzeugnisse, ganz abgesehen von den gesundheitlichen Vorteilen, die viele Menschen durch die Entscheidung gegen Milchprodukte erfahren.

Eine schöne Alternative für diejenigen, die ab und zu mal Milchprodukte essen möchten, stellen Schaf- und Ziegenmilchprodukte dar, deren Milch wesentlich unproblematischer ist (ethisch und gesundheitlich).

Paleolaner zeigen der Gesellschaft, dass es auch möglich ist, ohne industriell hergestellte Milch ein gesundes Leben zu führen.

Paleo steht für den nachhaltigen und fairen Umgang mit Tierprodukten.

#6 Paleo ist nicht für “Spinner”.

Es ist sehr einfach, etwas Unbekanntes als “komisch” oder “verrückt” abzuwerten und diejenigen, die etwas Neues wagen, zu “disliken”.

Es gibt heute hunderttausende von Menschen, die nach Paleo leben.

Das sind keine Spinner oder Verrückte. Das sind Menschen, die erkannt haben, dass sie ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre Ernährung selbst in die Hand nehmen möchten.

Es sind Crossfitter und Bodybuilder. Es sind Hausfrauen und Prominente.

Es sind Menschen, die sich von der Industrie nicht länger vorschreiben lassen, was sie essen sollen.

Es sind verantwortungsbewusste Menschen wie du und ich…und keine Spinner.

#7 Paleo muss nicht teuer sein.

Sich hochwertig zu ernähren scheint teuer zu sein. Das denken jedenfalls viele Menschen.

Ich glaube, dass sie dadurch die perfekte Ausrede haben, nicht mit Paleo zu beginnen. Denn es kommt immer auf die Perspektive an.

Paleo ist nicht teurer als eine Ernährung voller Junkfood und Essen mit chemischen Zusätzen und Fertigprodukten. Selber kochen aus frischen, unverarbeiteten Zutaten ist meist preiswerter als die Zubereitung von Fertigprodukten.

Wer heute nur auf sein Geld achtet, wird auf lange Sicht womöglich die gesundheitliche Quittung dafür bekommen.

Es ist teurer für dich, wenn du dich dafür entscheidest, dich heute schlecht zu ernähren und dich gleichzeitig nicht bewegst.

Sieh deine Ausgaben lieber als eine Investition an, die du dir doch wert sein solltest.

Zudem gibt es natürlich ein paar Tipps, um bei Paleo zu sparen.

FAZIT

Das erste, woran man bei dem Wort Paleo denkt, ist immer die Ernährung. Dabei umfasst dieses Konzept so viel mehr.

Es geht darum, besser zu schlafen, sich mit seinem Stress auseinanderzusetzen, bewusst zu leben und den Körper ausreichend zu bewegen.

Die Medien vergessen das oft und reduzieren Paleo auf ein paar strikte Ernährungsrichtlinien.

Paleo ist aber keine strenge Diätform oder gar eine kultige Religion der Neuzeit.

Es ist ein Lifestyle, der dir dabei hilft, dein Leben bewusster zu gestalten und zu genießen!

Mit welchen Vorurteilen wirst du bezüglich Paleo noch konfrontiert? Was ist für dich Paleo und was NICHT? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

 

Urheberrecht: 123RF Stockfoto

Du willst mehr Energie im Alltag?


Dann trage jetzt Deine E-mail ein lerne die in einem 7-teiligen Kurs die Tricks und Kniffe dafür kennen!

Paleo Reset 30 Tage Challenge
Über den Autor

Melanie schreibt auf Ihrem Blog CaramelSecrets für die Generation junger Frauen, die in der Low-fat & Aerobic Era aufgewachsen sind. In dieser Zeit wurde fettfreies Essen und stundenlanges Training auf dem Stepper propagiert. Alles Mist, wie wir heute wissen. Melanie kocht, dreht Videos & schreibt Artikel über einen wirklich gesunden Lifestyle!

 

 

Noch keine Kommentare  |   Kommentare zu oder Hallo sagen Melanie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.