Diese 5 Lebensmittel sind nicht für jeden geeignet

Diese 5 Lebensmittel sind nicht für jeden geeignet

Du isst Paleo und bist aber mit Deinen Ergebnissen nicht zufrieden?

Paleo ist eine sehr nährstoffreiche und gesunde Ernährungsform. Aber nur weil etwas als Paleo-konform gilt, ist es noch lange nicht für jeden geeignet.

Ernährung ist individuell. Paleo ist die beste Basis um die für Dich perfekte individuelle Paleo Diät zu finden.

Auf deiner Reise kann es vorkommen, dass vollkommen gesunde, nährstoffreiche und leicht verdaubare Lebensmittel trotzdem nicht für Dich persönlich gut sind.

Hier sind 5 Lebensmittel, die Dir vielleicht Probleme verursachen.

#1 Nüsse

Nüsse sind Paleo. Manche essen davon Anfangs zu viele (Böses Snacken!). Aber auch wenn Du diesen Fehler nicht gemacht hast, können sie für Dich auf der No-Go-Liste sein (Ich esse übrigens gar keine Nüsse …)

  • Nüsse enthalten viele Ballaststoffe. Für einige können diese schwer zu verdauen sein. Wenn du öfter Bauchschmerzen nach dem Verzehr hast – Finger weg!
  • Zu viele Nüsse verhindern deine Abnehmerfolge. Sie sind wahre Kalorienbomben
  • Manche Leute können das „Nüsse snacken“ nicht unterlassen. Du gehörst dazu? Bist du süchtig? Dann entsorge alle Nüsse aus deinem Haushalt.
  • Menschen mit Autoimmunerkrankung können Probleme mit dem Verzehr von Nüssen haben.

Es gibt sogar Nüsse, die gar nicht Paleo sein sollen. Macadamia zum Beispiel. Nährstofftechnisch eine der besten Nüsse mit ausgewogenem Omega-3 zu Omega-6 Verhältnis (Viel Omega-3, wenig Omega-6). Aber Macadamias werden stark verarbeitet, gelten also nicht als unverarbeitet. Für manche ist das ein Grund sie aus der Paleo Diät zu streichen.

Übrigens: Heutige Jäger und Sammlervölker in Afrika (z. B. die Hadza) essen sehr gerne die Mongongo-Nuss. Sie ist eine besonders fettreiche Nuss! Leider in unseren Breiten nicht erhältlich.

#2 Knoblauch:

Knoblauch ist überall. So selbstverständlich. Tatsächlich gibt es aber viele Menschen, die besser aus Knoblauch verzichten. Knoblauch enthält viele FODMAPs. Diese FODMAPs gehören zu den Kohlenhydraten, die bei einigen Menschen Verdauungsprobleme hervorrufen. Von Blähungen über Durchfall bis hin zu Verstopfung. Es gibt noch mehr solcher „Übeltäter“ mit hohem FODMAPs-Gehalt:

  • Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, usw.
  • Kohl
  • Brokolli und Blumenkohl

Du hast das Gefühl bei diesen Lebensmitteln mit Problemen zu kämpfen? Dann lies am besten einmal mehr über FODMAPs.

Nachtschattengewächse

#3 Kaffee

Kaffee. Gesund oder ungesund? Das ist eine noch nicht zu Ende diskutierte Frage. Einige Leute vertragen Kaffee sicherlich gut. Wiederrum andere wollen glauben, dass Kaffee gut für sie ist. Die typischen Nebenwirkungen wie Schlafstörungen, Launigkeit, Sodbrennen werden einfach ignoriert.

Meistens kommt das bei Menschen vor, die morgens einen „Kaffee brauchen“, um in die Gänge zu kommen.

Der perfekte Test ist wiedermal der Verzicht für eine bestimmte Zeit. 30 Tage ohne Kaffee (Ich trinke nur noch Grüntee morgens, Paleo bringt mit genug Energie).

 #4 Kokosnussöl

Wow. Wer kann denn was gegen Kokosnussöl haben? Kokosöl ist absolut gesund! Antioxidantien! Sogenannte MCTs (mittelkettige Triglyceride) in Fülle, die über die Leber zu Energie verstoffwechselt werden und zudem hitzebeständig beim Braten sind. Kokosöl ist wirklich ein Alleskönner (sogar für kosmetische Zwecke).

Einige Unglückliche haben aber Verdauungsprobleme. Gerade die Neueinsteiger, die auf Paleo umstellen.

Am besten langsam starten und Stück für Stück mehr davon nehmen. Wer Kokosnussöl (aus Gründen der Verdauung oder des Geschmacks) gar nicht nutzen will, hier sind Alternativen.

  • Butter und Ghee zum Braten
  • Rindertalg zum Braten
  • Avocado-Öl und natives Olivenöl für den Salat.

Alle samt auch sehr gesund Fette!

 #5 Tomaten

Tomaten sind großartig dank ihrer starken antioxidativen Wirkung. Sie sind reich an Kalium und anderen Nährstoffen, leicht zu verarbeiten, schmecken lecker und passen überall rein. Leider gehören Tomaten zu den sogenannten Nachtschattengewächsen.

Zu dieser Pflanzenfamilie zählt die Aubergine, die Paprika und normale Kartoffeln. Die meisten Menschen haben keine Probleme mit Nachtschattengewächsen. Menschen mit Autoimmunerkrankungen wird empfohlen auf diese zu verzichten.

Unser Tipp: Paleo nach Autoimmunprotokoll (kurz: AIP) ist die Lösung here.

Du willst mehr Energie im Alltag?


Dann trage jetzt Deine E-mail ein lerne die in einem 7-teiligen Kurs die Tricks und Kniffe dafür kennen!

Paleo Reset 30 Tage Challenge
Über den Autor
Leon ist ausgebildeter Food-Coach & Paleo-Coach sowie Gründer der Paleo Convention, Europas größtem Paleo Event. Die praktische Umsetzung eines evolutionären Lebensstils ist seine Leidenschaft. Mit fairment hat er sich kürzlich einen Lebenstraum erfüllt und eine kleine Manufaktur für handgemachten Kombucha gegründet. Seine Freitzeit verbringt er am liebsten mit seiner Frau und seiner Tochter spazierend in der Natur.
Noch keine Kommentare  |   Kommentare zu oder Hallo sagen Leon

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.